DIE GENOSSENSCHAFT

Entdecken Sie die Maßnahmen zur Förderung der bäuerlichen Kultur von Gino Girolomoni.

Unsere Geschichte begann 1971 mit Gino Girolomoni, dem jungen Bürgermeister der Gemeinde Isola di Piano, der Initiativen zur Aufwertung und Unterstützung der alten bäuerlichen Kultur förderte: Kurse in biologischer Landwirtschaft und Tagungen zogen Intellektuelle, Journalisten und Fachleute aus ganz Italien an.

Aus diesen ersten Erfahrungen wurde am 13. Juli 1977 die landwirtschaftliche Genossenschaft Alce Nero® geboren, deren Markenname ca. 25 Jahre später abgetreten wurde und als Montebello® weiterlebte. Nach dem Tod ihres Gründers im März 2012 änderte die Genossenschaft ihren Namen in “landwirtschaftliche Genossenschaft Gino Girolomoni”.

Mit ihren dreißig Teilhabern und fünfzig Angestellten und ihren über 12 Millionen Umsatz (im Jahr 2017) hat die Genossenschaft Gino Girolomoni® einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Bio-Wirtschaft in Italien geleistet.

Was Gino Girolomoni mit seiner Genossenschaft intensiv begann, hat deutlich dazu beigetragen, die Landflucht aufzuhalten und Landwirte dazu bewegt, ihre Tätigkeit wieder aufzunehmen und alte, verlassene Häuser wieder zu beziehen. Ab 1979 ergaben sich in kurzer Zeit für viele junge Menschen aus der Gegend neue Arbeitsmöglichkeiten, wodurch die lokale Wirtschaft neu gestärkt wurde.