DER ORT

Montebello und sein Hügel sind außergewöhnliche Schauplätze: ein Ort in der Nähe von Urbino, wo man unvergessliche Momente erleben kann.

Mittendrin liegt das historische Kloster, das durch Gino Girolomoni zu einem gastlichen Ort geworden ist, der Raum für Begegnungen und Kulturveranstaltungen bietet: Im Inneren befindet sich ein Museum für bäuerliche Kultur, das jedes Jahr von vielen Kindern besucht wird; unterhalb davon liegt die locanda mit Restaurant, Fremdenzimmern und Schwimmbecken und etwas weiter oben die Räumlichkeiten der Genossenschaft – Büros, Lagerräume, Teigwarenfabrik und Stall.

Die Umgebung: Felder, die seit jeher biologisch bewirtschaftet wurden und zweitausend Hektar Wald in staatlichem Besitz, an dessen reiner Luft sich jeder Besucher erfreuen kann.

Viele Falken flogen über dem Kloster Montebello, als ich zum ersten Mal dort war. Der Ort zog mich mehr an als eine schöne Frau, obwohl er von einer unerbittlichen Stille umgeben war, die dem Nichts Widerstand leistete.